Staatsgalerie Stuttgart:

Art Hunters – Der verlorene Beckmann

#vrexperience #provenienzforschung #VRforMuseum

Autraggeber
Virtual Reality Experience

& Virtual Tour

Produktionsjahr

2020

Ansicht aus der virtuellen Tour "Arthunters". Ein Mann sitzt in einem Büro vor einem Scheibtisch und hat eine Hand zu einer Zeigebewegung gehoben.

Für die Staatsgalerie Stuttgart haben wir eine Virtual Reality Experience über entartete Kunst kreiert. Um mit der VR-Erfahrung, die für 4 Jahre in der Staatsgalerie ausgestellt ist, auch Menschen Zuhause ohne VR-Brille zu erreichen, haben wir die Experience auch für den PC und das Smartphone umgebaut – mithilfe einer interaktiven Virtual Tour.

In der Virtual Reality Erfahrung Art Hunters – Der verlorene Beckmann schlüpfen die Besucher*innen der Staatsgalerie Stuttgart in die Rolle einer*s Provenienzforschers*in und versuchen anhand von Hinweisen, historischen Dokumenten und Fundstücken, den abenteuerlichen Weg von Beckmanns Selbstbildnis zurückzuverfolgen.

Der Besucher hat 20 Minuten Zeit zu beweisen, dass Max Beckmanns „Selbstbildnis mit rotem Schal“ legal im Besitz der Staatsgalerie ist. Dies ist ein Virtual Reality Spiel zur Forschung im Bereich Provenienz und soll Menschen, vor allem junge Menschen, auf unterhaltsame und spannende Art auf das Thema Provenienzforschung aufmerksam machen.

Provenienzforschung

Jedes Kunstwerk hat eine eigene Biografie, hat Orte gesehen, Menschen getroffen und Geschichten erlebt, die es nachzuvollziehen gilt. Genau mit diesen Biografien beschäftigt sich die Provinienzforschung, die sich den Herkunfts- und Besitzverhältnissen von Kunstwerken und Kulturgütern widmet. Dafür begeben sich die Forscher auf die Suche nach schriftlichen Hinweisen und Belegen in Archiven und Bibliotheken und nehmen das Kunstwerk genauestens unter die Lupe. Oft sind auf diesem Spuren zu finden: Stempel, Aufkleber oder Beschriftungen können Aufschluss über den Weg des Objektes geben und helfen, seine Geschichte zu rekonstruieren. Max Beckmanns “Selbstbildnis mit rotem Schal” war 1937 während des NS Regimes als “entartete Kunst” beschlagnahmt und aus dem Museum entfernt worden. Daraufhin legte es eine weite Reise durch Deutschland zurück.

Virtual Tour jetzt spielen!

Anleitung

  1. Um sich umzuschauen, bewegen Sie das Bild mit dem Finger oder der linken Maustaste.
  2. Mit manchen Objekten können Sie durch Tippen oder Klicken interagieren.
  3. Bitte schalten Sie Ihren Ton ein, um die Anweisungen des Archivars im Spiel zu vernehmen.
  4. Durch einen Doppelklick ins Bild kommen Sie in den Vollbildmodus.

Du hast Fragen?

Mein Team und ich stehen dir gerne jederzeit für alle Fragen zur Verfügung. Rufe einfach spontan an oder schreibe uns eine Mail!

 

069 - 40 76 98 16

anfrage@videoreality.de

Victoria Fendel,
Projektmanagerin

Weitere Projekte

Art Hunters Virtual Tour

Staatsgalerie Stuttgart

Premium Fleet in VR - Interactive Experience

Hertz

VR Löwen

Rhein-Neckar-Löwen

The Garden of Earthly Delights VR

TimeLeapVR

Kasseler Herkules Virtual Tour

Hessische Staatskanzlei